Kategorien
Meh

Minimalismus & Nihilismus

Mein Kollege Sven Wernicke ist ein kluger Mann. Wir schrieben uns heute für die Arbeit Mails über die Existenz eines Telefons hin und her. Der Hersteller hatte auf Nachfrage keine Testexemplare verfügbar. Ich schrieb Sven sinngemäß, wir müssten nicht notwendigerweise drüber schreiben. Worauf er antwortete:

„Vom Minimalismus zum Nihilismus?“

Nihilismus, die völlige Verneinung von Normen, Werten und positiven Zielsetzungen? Ich könnte mich dran gewöhnen. Nicht umsonst kamen schlaue, vornehmlich nordeuropäische Köpfe im Angesicht des grauen Winters auf so manche abseitige Idee. Schließt sich das automatisch an eine Phase des Minimalismus‘ an? Es sieht zumindest bei mir fast so aus..

Was mich zum Kern des Ganzen bringt: Wie soll es hier weiter gehen? Gerade mal einen halben Monat bin ich hier auf Junglenotes unterwegs, und bislang hat es mir nicht den erhofften Energieschub gebracht. Eigentlich nur Zweifel, ob es die richtige Idee war oder ob etwas Anderes die bessere Lösung wäre. Vielleicht eine Rückkehr zu Leidartikel, vielleicht noch eine Umbenennung, vielleicht etwas ganz Anderes. Alles ist denkbar.

Mindestens einen Monat tägliches Bloggen auf Junglenotes habe ich euch versprochen, das halte ich auch. Aber dann weiß ich tatsächlich gerade noch nicht, ob es hier weiter geht oder nicht. Momentan hänge ich irgendwie in einem Loch, von dem ich nie dachte, dass ich da rein fallen würde. Und dann ist es doch passiert. Irgendwie muss ich da raus. Mal sehen, ob Junglenotes dabei noch irgendwie helfen kann.

6 Antworten auf „Minimalismus & Nihilismus“

Bin noch nicht im Schreibfluss. Irgendwie fällt mir das alles noch zu schwer von der Hand, was mich wundert. Vielleicht war die Pause (nach dem Ende von Leidartikel) schlicht zu lang.

Moin! Wie ist es mit dem eigentlichen Sinn der Notes, macht es vielleicht Sinn eine „Unterabteilung“ mit den T&T des Urban-Jungle zu starten? Erstmal kurz und knapp… Swapfilets fällt mir dazu ein, Restaurant-Bewertungen (siehe Challenge), usw.
Ansonsten, Kopf hoch, hier sind `ne Menge Leute die diesen Autor und seine Texte schätzen! 😉

Danke. 🙂 Ach, irgendwie wird’s schon erstmal weiter gehen. Für irgendwas ist das hier gut, auch wenn sich später erst zeigt wofür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.