Kategorien
OK

.50: Erstmal Urlaub

Ab morgen erstmal Urlaub. Ich weiß noch gar nicht genau, wann es eigentlich wann wohin geht. Erstmal anrollen lassen. Gerade auch, weil ich mir gerade den Nacken verzogen habe und es mit Reisen, vor allem auf dem Rad, im Moment eh was schwierig ist. Aber Urlaub kann und muss trotzdem. Ob ich hier was zum Besten gebe in der Zeit, weiß ich noch nicht. Hab im Urlaub selten Lust, irgendwas zu müssen, .50 ist auch schon ein ordentliches Zwischenziel, das man eine Weile so stehen lassen kann, und überhaupt. Auf der anderen Seite bin ich eigentlich viel zu geschwätzig, um hier drei Wochen lang gar nichts zu posten, zumal man ja im Urlaub meist Dinge erlebt. Wir werden sehen…

Meine Ausrüstung, um von hier bis zum Kilimandscharo zu fahren, ist jetzt jedenfalls fast komplett. Braucht es nur noch einen, der fit und motiviert ist, die Reise anzutreten. Wo kriegen wir den her?

Kinder, was freue ich mich über diese Regenjacke! Sparkt schon jetzt am meisten Joy von allen Dingen, die ich mir in diesem Jahr gekauft habe, alles Elektronische inklusive. Sitzt, atmet und hält dicht. Und ist dabei ziemlich orange.

Den ersten Nieselschauer hat sie dann auch erfolgreich bestanden. Jetzt kann nichts mehr schief gehen. 🙂

Im Urlaub wird meine Solar Challenge vorübergehend pausieren müssen. Jepp, ich habe mein Smartphone in diesem Jahr tatsächlich noch keinen Tag an einer Steckdose aufgeladen, und das ist jetzt auch schon immerhin ein halbes Jahr. Darauf bin ich fast ein bisschen Darüber freue ich mich wirklich sehr.

Aber unterwegs solar: Es geht einfach nicht. Es gibt kein Solarladegerät, das mein Smartphone oder gar die Powerbank unterwegs regelmäßig schnell und zuverlässig auflädt. Die Technik ist noch nicht so weit. Ich überlege mir jetzt, die versäumte Zeit hinten dran zu hängen. Aber das Jahr vollzumachen, wäre schon schöner.

Eigentlich wollte ich auch noch was dazu schreiben. Aber wisst ihr was? Mir egal, wie er das nun wirklich genannt hat, es ist rassistische Kackscheiße, bei Tatverdächtigen die Herkunft der Eltern zu recherchieren, ganz einfach. Ein Gesetz, das das verlangt, ist falsch.

Ist das jetzt Werbung, Kunst, Systemstörung oder wieder so eine Guerilla-Aktion? Bei diesen Ströer-Tafeln weiß man nie…

Erstmal Gulusch gegoogelt. Irgendwas mit Poker.

(Nö, wenn ihr so undeutlich schreibt, verstehe ich das absichtlich falsch.)

Ein Bild noch:

Und noch eins:

Dann Urlaub.

Macht’s gut! 🙂

5 Antworten auf „.50: Erstmal Urlaub“

Ja, Nicky, das würde uns freuen, so ein Urlaubs-Blog.
Oder uns über Polarsteps gleich teilhaben lassen. Schaue es Dir doch mal an Jürgen… 😊
Und natürlich: Wünsche einen tollen Urlaub mit Regen für die Jacke und Sonne für die Seele (und deine Solar-Challenge)! 🌧☀️🤗🤞

Polarsteps kannte ich noch gar nicht. Sieht gut aus! Aber mal sehen. Bevor ich alles auf ner Drittplattform erzähle, kann ich das ja eigentlich besser hier…

Aber auf Polarsteps können wir dich stalken… 😜
Mein Sohn Robin hat es bei seiner Weltreise, die halt in Australien geendet ist, bevor es eigentlich eine Weltreise wurde, genutzt. Hat gut funktioniert, aber er hatte auch keinen eigenen Blog. 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.